Projektbeispiele

Tiger-Kids

TigerKids: Gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung

Jedes sechste Kind in Deutschland ist inzwischen übergewichtig. Bei uns zum Glück nicht, denn BEWEGUNG und gesunde ERNÄHRUNG schreiben wir groß. Je früher unsere Kinder an gesunde Ernährung und Lebensweise herangeführt werden, umso besser. Denn im Kindergartenalter sind Kinder besonders gut zu motivieren. Deshalb haben wir uns der Initiative TigerKids - Kindergarten aktiv angeschlossen. Sie wurde von der Stiftung KinderGesundheit und der AOK ins Leben gerufen. Grundidee: Die Erzieherinnen bilden sich in diesem Bereich fort und erhalten Handreichungen wie Handpuppen, einen Holzzug mit Nahrungsmitteln aus Holz zum "Erfassen" des Essens, angelehnt an die Ernährungspyramide. In ihre täglichen Arbeit lassen sie ihr Wissen kindgerecht, abwechslungsreich und unterhaltsam einfließen. So lernen Kinder von Anfang an Begeisterung für ein gesundes Leben kennen. Unsere Erzieherinnen haben sich 2012 speziell in diesem Bereich fortgebildet (Näheres unter Aktuelles).

TigerKids

Schulkinderprojekt mit Tobi

Tobi in vollem Einsatz für den Bewegungskindergarten Scholen in Engeln
Tobi hilft beim Übergang in die Schule

 

"Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist TOBI!

An einem festen Tag in der Woche gehe ich selber nicht in die Schule, sondern ich spiele mit den Kindern, die bald in die Schule kommen. Natürlich bringe ich lustige Ideen aus der Schule mit, sodass wir gemeinsam mit ganz viel Spaß ausprobieren, wie Schule geht. Nebenbei gebe ich gerne Auskunft bei drängenden Fragen der Kinder zum Schulalltag.

 

Jedes Kind hat dafür eigenes Material für das es verantwortlich ist: Mappe und Stifte. Die Eltern und Erzieherinnen freuen sich, dass meine Kinder ganz nebenbei Fähigkeiten trainieren, die ein Kind bei der Einschulung gut können sollte:

  • Merkfähigkeit
  • Stifthaltung
  • Umgang mit Schere
  • Konzentration

prima, was?"

 

So genannte Vorläuferfähigkeiten für die Schule spielerisch zu üben, hilft den Kindern später, den Schulalltag zu meistern. Wir schulen die visuelle und auditive Wahrnehmung (das Sehen und das Hören). Graphomotorische Übungen (Bewegungsübungen, die die Schreibfähigkeit fördern), kommen auch im Kindergartenalltag oft vor. Sie stecken in sehr alltäglichen Dingen wie Teig kneten, Arbeiten mit Hammer und Nägeln, Jacken zuknöpfen oder Wäsche mit Wäscheklammern aufhängen – alles, was die Fingerfertigkeit der Kinder trainiert.